Tanzlehrer


Frauke Bassner



Mit 13 Jahren begann sie das Tanzen in einem Kurs für Konfirmanden in der Kapernaumkirche. Kurz darauf folgte der Wechsel in die Tanzschule Inge Schmid (Karlsstraße, München), wo sie bei der mehrfachen deutschen Meisterin und ihrem Tanzlehrerteam Unterricht in Standard- und lateinamerikanischen Tänzen nahm bis sie Anfang 20 war.
Nebenbei entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Boogie-Tanzen.

1992 kehrte sie dann als ehrenamtliche Tanzlehrerin für Konfirmanden in die Kapernaumkirche und somit zu ihren Wurzeln zurück. Ihre eigene Tanzschule gründete sie im Mai 2000, nachdem ihre Tanzstunden so großen Anklang fanden, dass die Zahl der Kursmitglieder stetig wuchs.

Für einige war ihre Tanzschule seitdem erfolgreiches Trittbrett für den Sprung in den Tuniersport.
Regelmäßig nimmt sie selbst bei Profitänzern Unterricht, um sich fortzubilden und fit zu halten.
/